In The Mood for Jazz?

Verstehen

„Wenn ein Typ aufhört zu improvisieren und Musik schreiben möchte, früh am Morgen, vor einem breiten Fenster, das den Blick auf einen wunderschönen Park freigibt – ich kann das absolut verstehen, es muß ein wunderbares Leben sein, und nicht nur das. Es gibt keinen besseren Weg, im Musikgeschäft Geld zu verdienen. Es ist eine nette Tätigkeit, vor allem im Winter – aber ich kapiere nicht, warum sie der Improvisation dann noch einen Tritt versetzen müssen.“ -Derek Bailey

Erkennen

„Meine Musik steht in Beziehung zu heutigen Vorgängen. Ich verstehe, daß manche Leute lieber eine Reise in die Vergangenheit machen. Wir wollen uns mit der Geschwindigkeit der heutigen Zeit bewegen.“ -Django Bates

Erleben

„Was nun am Lincoln Center in Sachen Jazz passiert ist mit dem vergleichbar, was die New Yorker Philharmoniker machen. Sie spielen ein Leben lang die Musik, die sie in der Schule gelernt haben, statt etwas neues zu spielen. Wynton fällt dort also nicht unangenehm auf. Was heute in diesen Institutionen vorgeht, ist der Versuch, Jazz zu einer klassischen Musik zu degradieren. Das könnte scheitern, es muß nicht, aber hoffen wir’s.“ -Don Byron

Wer wir sind

Die Band

Vier Musiker, die gemeinsam Jazz spielen. Was ist daran so außergewöhnlich? Auf den ersten Blick, bzw. beim ersten Hinhören eigentlich gar nichts. Ist man jedoch bereit, sich auf die Musik einzulassen und sich mit dieser Band auf die Reise zu begeben, wird man viele unerwartete Entdeckungen machen und spannende musikalische Abenteuer erleben. Da sind rhythmische Klippen zu überwinden, unerwartete melodische Strömungen scheinen einem zunächst den Weg zu versperren, bevor man durch harmonische Kräfte in die Höhe getragen wird, um die musikalische Schönheit, von Klangwolken umgeben, genießen zu können. Auf dieser musikalischen Reise kommt jeder auf seine Kosten. Sowohl Jazz- Neulinge als auch routinierte Jazzhörer benötigen hier garantiert keine Reiserücktrittsversicherung. Der Treffpunkt von dem aus das einmalige Erlebnis startet, sind wohlbekannte Jazzstandards verschiedener Zeitepochen und unterschiedlicher Stilistiken. Die Musiker können als sehr erfahrene Reiseleiter im Universum des Jazz bezeichnet werden , denen man sich ohne Vorbehalte anvertrauen kann.

Unser Motto

In The Mood For Jazz: „Improvisation ist alles“. So oder so ähnlich könnte das Motto der Jazz-Combo „Six on Seven Jazzband” lauten. Das Marburger Eigengewächs mit Artur Deja [guitar], Hanno Röttgers [saxophone], Barthold Hornung [double bass] und Jürgen Stroth [drums] ist bereits seit vielen Jahren in unterschiedlichen Formationen in der heimischen Szene unterwegs und gilt mittlerweile als echter Geheimtipp.
Bei jedem Auftritt aufs Neue erschaffen die vier erfahrenen Musiker aus Leidenschaft frische Arrangements von Eigenkompositionen und zeitlosen Standards aus dem Real Book, Mainstream der Bebop-Ära, aber auch einfühlsame Balladen. Garniert wird das Ganze mit raffinierten Gitarren- und Saxofonlinien und Grooves, die garantiert jeden Zuhörer mitreißen.

 

 

 

Get in touch

Für unseren Newsletter anmelden

Schreibe uns etwas ins Gästebuch

Songs im Reportoir
150
Auftritte gesamt
89
Newsletterabos
57
Besucherzufriedenheit
100%